Riegelein

Oberlausitzer Schokobecher

Ausgefallen, schokoladig und einfach lecker! Die süßen Original Oberlausitzer Schokobecher von Riegelein eignen sich hervorragend für fantasievolle Dessertkreationen zum Vernaschen.

Bereits seit fünfzig Jahren stellt Riegelein die leckeren Oberlausitzer Schokobecher aus extra feiner Zartbitterschokolade her. Diese lange Tradition steht für feinste Rohstoffe und höchste Qualität. Zarter Schmelz und bestes Aroma durch natürliche Vanille verfeinern die Schokobecher. Die Spezialität, die traditionell mit Eierlikör gefüllt wird, erfreut sich zunehmender Beliebtheit, da die süßen Schälchen der Fantasie bei der Kreation von originellen Desserts keine Grenzen setzen. Ganz egal ob beim Kaffeekränzchen, als schokoladige Versuchung für Zwischendurch oder als Überraschung auf der nächsten Party - der Schokobecher kommt immer gut an.

 

Haben Sie auch Lust auf etwas zu Naschen bekommen?
Hier finden Sie die drei besten süßen Ideen - viel Spaß beim Ausprobieren!

Marzipan-Mohn-Schokobecher (von Elke Gurvai)

Für 24 Schokobecher

Zutaten:
2 Blatt Gelatine
125ml Milch
1 EL Mohn
100g Marzipan
1 Schuss Amaretto
1 Eigelb
30g Zucker
150ml Sahne
24 Oberlausitzer Schokobecher
Himbeeren nach Belieben zum Garnieren

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Milch, den Mohn und das kleingeschnittene Marzipan unter Rühren erhitzen. Diese Masse mit einem Schneebesen glatt rühren und den Amaretto zufügen. Das Eigelb und den Zucker cremig verquirlen und zunächst mit 1-2 Esslöffeln von der Marzipan-Milchmasse vermengen, anschließend die gesamte Masse mit in den Topf geben und alles vorsichtig unter Rühren erhitzen bis die Eier sämig binden. Dabei darf die Temperatur nicht zu heiß sein, denn sonst könnte das Ei gerinnen. Die ausgedrückte Gelatine zufügen und gut untermengen. Die Masse ca. 15 Minuten kaltstellen. Nach dem Abkühlen in einen Spritzbeutel geben und in die Schokobecher füllen. Sahne steif schlagen und auf die Creme geben. Mit frischer Himbeere garnieren.

Beerenmix mit Minihasen im Schokobecher (von Vera Voigt)

Für 24 Schokobecher

Zutaten:
Roter Beerensaft
Etwas Zucker
125g TK-Beerenmischung
¼ Tasse Hirse
½ Tasse Wasser
100ml Sahne
250g Quark
1 EL Zucker
Goldhäschen Minis von Riegelein
24 Oberlausitzer Schokobecher

Schokobecher mit rotem Beerensaft befeuchten, Saft wieder herausgießen und die Schokobecher mit etwas Zucker befüllen. Die Schokobecher rollen bis der Zucker die Innenwand auskleidet. Nun den Becherrand zunächst leicht in den Saft tauchen und im Anschluss in ein Zuckerhäufchen, sodass der Zucker am Rand kleben bleibt. Inzwischen die Beerenmischung auftauen lassen und die Hirse nach Verpackungsanleitung 10 Minuten im Wasser köcheln lassen. Im Anschluss die Sahne steif schlagen. Den Quark mit 1 EL Zucker mischen und mit den Beeren vermengen. Die leicht abgekühlte Hirse einrühren und die Sahne unterheben. Die Dessertmasse in die Schokobecher füllen und mit einem Hasen dekorieren.

Granatapfel-Quark im Schokobecher (von Lisette Becker)

Für 24 Schokobecher

Zutaten:
500g Quark
2 Granatäpfel
Granatapfelsirup (Grenadine)
Einige Minzblättchen
24 Oberlausitzer Schokobecher

Den Quark in eine Schüssel geben. Die Granatäpfel halbieren, einige Kerne für die Dekoration zur Seite legen. Dann die Hälften mit Hilfe einer Zitronenpresse entsaften. Den Saft zum Quark geben und gut verquirlen. Bei Bedarf mit einigen Tropfen Granatapfelsirup süßen. Die cremige Masse in die Schokobecher füllen und mit einigen Granatapfelkernen und den Minzblättchen garnieren.