Riegelein

Jubiläum: Kathleen Schokoladenfabrik GmbH feiert 20 Jahre Zugehörigkeit zur Riegelein-Gruppe

Spezialist für Schokoladen-Hohlfiguren und Zuckerwaren bringt süße Saisonartikel in Form - zart schmelzende Figuren erfreuen sich weltweiter Beliebtheit

Cadolzburg, 30. Mai 2011
Mit einem großen Betriebsfest hat die Kathleen Schokoladenfabrik am
28. Mai ein rundes Jubiläum gefeiert: Seit 1991 gehört das Unternehmen in Oderwitz zur Confiserie Riegelein, einem der führenden Anbieter für Schokoladen-Saisonartikel in Europa. „Wir danken unseren Mitarbeitern für ihren großartigen Einsatz in den letzten zwei Jahrzehnten", so Geschäftsführer Peter Wirsching. „Im Einklang mit der Riegelein-Gruppe gelang uns hier in der Oberlausitz eine echte und vor allem nachhaltige Erfolgsgeschichte, auf die wir alle stolz sein dürfen. Ohne unser engagiertes und perfekt eingespieltes Team aus langjährigen erfahrenen Mitarbeitern sowie jungen motivierten Nachwuchskräften wäre dies nicht möglich."

Mit „Chocolade Creativ" führend bei süßen Saisonfiguren
Zu Weihnachten, Ostern, Silvester, Halloween, Valentins- oder Muttertag: Die Confiserie Riegelein steht für „Chocolade Creativ" und bietet eines der umfangreichsten Sortimente im Bereich süße Geschenkanlässe. Vom Mini-Weihnachtsmann bis zum Drei-Kilo-Osterhasen - in der Hochsaison bringen bei Kathleen aktuell 325 Mitarbeiter die süßen Produkte in Form. Diese erfreuen sich nicht nur in Deutschland großer Beliebtheit, sondern werden auch in rund 50 Länder exportiert. Pro Jahr werden im sächsischen Oderwitz etwa 5.100 Tonnen Schokolade und 3.000 Tonnen Zuckerware verarbeitet. „Die Kathleen Schokoladenfabrik ist uns längst ans Herz gewachsen und ist heute ein strategisch wichtiges Standbein der gesamten Unternehmensgruppe", betont Peter Riegelein, Geschäftsführender Gesellschafter der Confiserie Riegelein. „Hier werden regionale Spezialitäten, alle unsere Zuckerwaren und die größte Formenvielfalt an Schoko-Figuren innerhalb der Unternehmensgruppe produziert." Typische Produkte aus Oderwitz sind zum Beispiel die traditionsreichen Oberlausitzer Schoko-Becher, die leckeren Fondant-Dotter-Eier, die sauren Gelee-Früchte, unzählige kleine Sitzhäschen, Küken und Weihnachtsmännchen im Reiterbeutel, der beliebte „Sorry Nik!-Hase" sowie das trendige Lifestyle-Sortiment „BE HAPPY!" von dem bekannten Design-Künstler Walter Steinbeck.

Oderwitz: traditionsreicher Standort für die Schokoladenproduktion
Bereits seit 1926 werden in Oderwitz Süßwaren produziert. Von Mitte der 60er Jahre bis Ende der 80er Jahre war der VEB Bergland der einzige Hersteller von Schokoladen-Hohlfiguren in der ehemaligen DDR. In Spitzenzeiten produzierten etwa 350 Mitarbeiter rund 4.000 Tonnen Figuren pro Jahr. Nach der Wende übernahm die Confiserie Riegelein das Unternehmen mit damals nur noch 68 Angestellten. Das Cadolzburger Familienunternehmen investierte insgesamt mehr als 13 Mio Euro in das Werk und neue Technologien, optimierte die Organisation sowie die Abläufe, baute die Produktion weiter aus und beschäftigte nach kurzer Zeit bereits wieder über 200 Mitarbeiter. Heute ist die Kathleen Schokoladenfabrik einer der bedeutendsten Arbeitgeber in der Region Zittau. „Wir setzen auch zukünftig auf den Standort Oderwitz", so Peter Riegelein. „Schon heute arbeiten Familien zum Teil bereits in zweiter Generation bei Kathleen - diese Tradition möchten wir gerne weiter fortsetzen."

Pressekontakt
pure brands - public relations for brands
Dr. Stefanie Wehnert
Pickhuben 4
20457 Hamburg
Tel.: 040/ 300 69 68 0
Fax: 040/ 300 69 68 8
E-Mail: stefanie.wehnert@pure-brands.de


Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co. KG
Wolfgang Raczek, Leitung Marketing
Tiembacher Straße 11-13
90556 Cadolzburg
Tel.: 09103/ 505-0
Fax : 09103/ 505-50
E-Mail: wolfgang.raczek@riegelein.de